Willkommen…


...auf unseren Seiten! Schauen Sie sich doch um und melden Sie sich für unseren Programm-Newsletter an!

Unser aktuelles Kinoprogramm

Alle Filme im Linden-Theater werden in Digital -2D gezeigt

Flimmer-DinnerFr, 28.11.2014 bis Di, 02.12.2014:

Flimmer-Dinner-Woche

mit dem Film “Madame Mallory und der Duft von Curry”. Alle Infos zum Flimmer-Dinner finden Sie HIER.

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 03.12.2014, 20:00 Uhr:

Sieben verdammt lange Tage - Poster 1Sieben verdammt lange Tage

Tragikomödie: Das Oberhaupt der Familie Altman ist unerwartet gestorben. Mutter Hillary ordnet daraufhin – so sei es, behauptet sie, der Wunsch ihres Gatten gewesen – eine siebentägige Schiva an. Widerwillig finden sich ihre vier inzwischen erwachsenen, einander fremd gewordenen Kinder zur traditionellen jüdischen Totenwache in ihrem Elternhaus ein. Alte Konflikte brechen wieder aus und es kommt zu Streitereien, wer das Sportgeschäft des Vaters übernehmen darf. Besonders schwer leidet der frisch geschiedene, zweitälteste Sohn Judd, den die Frau mit seinem Chef betrogen hat.

So urkomisch kann Familienstress sein:In Shawn Levys leiser, heiter-tragischer Ensemblekomödie nach dem Bestseller von Jonathan Tropper versammelt sich eine Familie zur jüdischen Totenwache.

USA 2014, Originaltitel: This is where I leave you, Regie: Shawn Levy, Darsteller: Jason Bateman (Judd Altman), Tina Fey (Wendy Altman), Jane Fonda (Hillary Altman), Adam Driver (Phillip Altman), Rose Byrne (Penny Moore), Corey Stoll (Paul Altman), Kathryn Hahn (Alice Altman), Connie Britton (Tracy Sullivan), Timothy Olyphant (Horry Callen), Dax Shepard (Wade Beaufort), Debra Monk (Linda Callen), Abigail Spencer (Quinn Altman)

Laufzeit: 103 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 04.12.2014 bis Di, 09.12.2014, jeweils 20:00 Uhr:

Die Mannschaft PosterDie Mannschaft

Dokumentation: Für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft und all ihre Anhänger erfüllte sich 2014 ein Sommermärchen. Jogi Löws Truppe wurde in Brasilien Weltmeister. Nicht weil es einen einzelnen Spitzenspieler gab, sondern eine starke Mannschaft. Kapitän Philipp Lahm, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze, alle hatten im Zusammenspiel ihren Anteil. Der Titel des Films bezieht sich auf die treffende Twitternachricht vom Kapitän der englischen Nationalmannschaft Steven Gerrard.

Der Film erzählt neben den ganz großen Gefühlen auf dem Platz auch die unbekannten, kleinen Geschichten: Thomas Müller und seine Sicht auf den scheinbar verstolperten Freistoß. Der Besuch der Mannschaft in einer Schule in Santo André. Das Frühstück von Philipp Lahm nach dem Sieg. Die Ruhe zwischen den Spielen.

D 2014, Regie: Martin Christ, Jens Gronheid, Ulrich Voigt

Laufzeit: 90 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer ansehenweitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Samstag, 06.12.2014 UND Sonntag, 07.12.2014 um 16:00 Uhr:

Mein Freund der Delfin 2 PosterMein Freund, der Delfin 2

Familie: Das Delfin-Weibchen Winter, das Dank der ehrgeizigen Bemühungen zahlreicher Helfer eine Prothese für seine verletzte Flosse erhalten hat und ihre Betreuer im Aquarium stehen vor einer neuen Herausforderung, als Winters Poolgefährtin Panama verstirbt. Da Delfine unter keinen Umständen alleine gehalten werden dürfen, muss eine neue Gesellschaft für Winter her – andernfalls droht ihr, in ein anderes Aquarium verlegt zu werden. Doch es gibt Hoffnung, als der Baby-Delfin Hope auftaucht – und ebenfalls Hilfe benötigt.

Warmherziges Sequel zum auf wahren Begebenheiten basierenden Familienfilm um die Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Delfin.

USA 2014, Originaltitel: Dolphin Tale 2, Regie: Charles Martin Smith, Darsteller: Morgan Freeman (Dr. Cameron McCarthy), Ashley Judd (Lorraine Nelson), Harry Connick Jr. (Dr. Clay Haskett), Nathan Gamble (Sawyer Nelson), Kris Kristofferson (Reed Haskett), Cozi Zuehlsdorff (Hazel Haskett), Carlos Gomez (Dr. Aslan), Austin Stowell (Kyle Connellan)

Laufzeit: 107 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

ZUM KINOSTART:
Mi, 10.12.2014 bis Di, 16.12.2014, jeweils 19:30 Uhr (wegen Überlänge):

Hobbit-3-HauptplakatDer Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere

Achtung: Am Samstag, 13.12.2014 gelten wegen des Hobbit-Triple-Features geänderte Eintrittspreise von 6,- € auf allen Plätzen.

Fantasy/Abenteuer: Die Zwerge von Erebor haben den riesigen Reichtum ihres Heimatlandes zurückgefordert, müssen aber nun die Konsequenzen dafür tragen, dass sie den furchterregenden Drachen Smaug auf die schutzlosen Bewohner von Esgaroth losgelassen haben. Als er der “Drachenkrankheit” anheimfällt, setzt der König unter dem Berg, Thorin Eichenschild, Freundschaft und Ehre aufs Spiel und macht sich auf die Suche nach dem legendären Arkenstein. Unfähig Thorin zur Vernunft zu bringen, sieht sich Bilbo zu einer verzweifelten und gefährlichen Entscheidung getrieben, nicht ahnend, dass noch größere Gefahren vor ihnen liegen. Sauron, der Dunkle Herrscher, hat Legionen von Orks in einen Überraschungsangriff zum Einsamen Berg geschickt. Bilbo kämpft um sein Leben und das seiner Freunde, während fünf große Heere in den Krieg ziehen.

Episches Finale von Peter Jacksons Trilogie zur “Herr der Ringe”-Vorgeschichte, in dem die Völker Mittelerdes ihr Schicksal wenden müssen.

USA 2014, Originaltitel: The Hobbit: The Battle Of The Five Armies, Regie: Peter Jackson, Darsteller: Martin Freeman (Bilbo Beutlin), Ian McKellen (Gandalf), Richard Armitage (Thorin), Christopher Lee (Saruman), Luke Evans (Bard), Hugo Weaving (Elrond), Lee Pace (Thranduil), Orlando Bloom (Legolas), Cate Blanchett (Galadriel), Manu Bennett (Azog), Evangeline Lilly (Tauriel)

Laufzeit: noch nicht bekannt, FSK: noch nicht bekannt

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Sa, 13.12.2014 ab 11:00 Uhr:Hobbit Triple-001

Hobbit-Triple-Feature

Preis: 15 € im Vorverkauf, 18 € an der Tageskasse.

Alle Infos zum Triple-Feature finden Sie HIER.

 

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 17.12.2014, 20:00 Uhr:

Wish I Was Here - Poster 1Wish I was here

Drama/Komödie: Schauspieler Aidan Bloom tingelt auf der Suche nach einem Job durch Los Angeles, seine Frau ernährt die Familie, sein Vater zahlt für die jüdische Privatschule der Kids. Als der erneut an Krebs erkrankt, benötigt er das Geld für die Therapie und Bloom unterrichtet Söhnchen und Tochter zu Hause mit unkonventionellen Methoden mal beim Zaun oder Schwimmbad reparieren, mal beim Ausflug in die Wüste. Nicht nur die Kinder lernen viel über das wahre Leben, auch ihr Daddy lernt viel über sich selbst, seine Stärken und Schwächen.

Warmherzige Komödie von “Scrubs”-Star Zach Braff über eine von Lebenskrisen geschüttelte Familie in Los Angeles.

USA 2014, Originaltitel: Wish I was here, Regie: Zach Braff, Darsteller: Zach Braff (Aidan), Pierce Gagnon (Tucker), Kate Hudson (Sarah), Joey King (Grace), Alexander Chaplin (Rabbi Rosenberg), Jim Parsons (Paul), Mark Thudium (Terry), Mandy Patinkin (Gabe), Josh Gad (Noah), Allan Rich (Rabbi Twersky), Ashley Greene (Janine), Michael Weston (Jerry)

Laufzeit: 106 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 18.12.2014 bis Di, 23.12.2014, jeweils 19:30 Uhr (wegen Überlänge):

Hobbit-3-HauptplakatDer Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere

- 2. Woche -

Fantasy/Abenteuer: Die Zwerge von Erebor haben den riesigen Reichtum ihres Heimatlandes zurückgefordert, müssen aber nun die Konsequenzen dafür tragen, dass sie den furchterregenden Drachen Smaug auf die schutzlosen Bewohner von Esgaroth losgelassen haben. Als er der “Drachenkrankheit” anheimfällt, setzt der König unter dem Berg, Thorin Eichenschild, Freundschaft und Ehre aufs Spiel und macht sich auf die Suche nach dem legendären Arkenstein. Unfähig Thorin zur Vernunft zu bringen, sieht sich Bilbo zu einer verzweifelten und gefährlichen Entscheidung getrieben, nicht ahnend, dass noch größere Gefahren vor ihnen liegen. Sauron, der Dunkle Herrscher, hat Legionen von Orks in einen Überraschungsangriff zum Einsamen Berg geschickt. Bilbo kämpft um sein Leben und das seiner Freunde, während fünf große Heere in den Krieg ziehen.

Episches Finale von Peter Jacksons Trilogie zur “Herr der Ringe”-Vorgeschichte, in dem die Völker Mittelerdes ihr Schicksal wenden müssen.

USA 2014, Originaltitel: The Hobbit: The Battle Of The Five Armies, Regie: Peter Jackson, Darsteller: Martin Freeman (Bilbo Beutlin), Ian McKellen (Gandalf), Richard Armitage (Thorin), Christopher Lee (Saruman), Luke Evans (Bard), Hugo Weaving (Elrond), Lee Pace (Thranduil), Orlando Bloom (Legolas), Cate Blanchett (Galadriel), Manu Bennett (Azog), Evangeline Lilly (Tauriel)

Laufzeit: noch nicht bekannt, FSK: noch nicht bekannt

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Sa, 27.12.2014 bis Di, 30.12.2014, jeweils 20:00 Uhr,
Sa, 27.12.2014 zusätzlich auch um 16:00 Uhr:

Pinguine_aus_Madagascar PosterDie Pinguine aus Madagascar

Animation: Zehn Jahre, nachdem Skipper, Kowalski, Rico und Private Spaß und abenteuerliche Spezialeinsätze als Lebensziel ausgerufen haben, stehen die vier Pinguine aus dem New Yorker Zoo vor ihrer größten Herausforderung. Oktopus Dave will sich an allen Pinguinen rächen, sie in monströse Kreaturen verwandeln, weil ihm die niedlichen Vögel in jedem Tierpark die Schau stahlen. Doch Dave rechnet nicht mit der souveränen Coolness der Frackträger und der Unterstützung, die sie durch die Superprofis vom Agententeam “Nordwind” erhalten.

Die heimlichen Helden der “Madagascar-Filme” entpuppen sich als Agenten-Team, das die Welt von dem Superschurken Octavius Brine retten soll – natürlich im schrägen Pinguin-Style!

USA 2014, Regie: Eric Darnell, Simon J. Smith

Laufzeit: 93 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Sonntag, 28.12.2014, 16:00 Uhr:

Unser Weihnachtsklassiker!

Das Leben des Brian

Komödie: Brian (Graham Chapman) wurde im Stall nebenan in die Krippe gelegt und wird seitdem mit Jesus von Nazareth verwechselt. Das ist zwar lästig, aber so richtig kompliziert wird das Leben des Brian erst, als er für den Messias gehalten und von zahlreichen Anhängern Tag und Nacht belagert wird.

Der Kultfilm der Monty Python-Truppe lästert und ulkt über Römer, Sekten und Entertainment vor zweitausend Jahren und parodiert den Kitsch von Bibelfilmen und Historienspektakteln. Im großen Finale der Kreuzigungsszene singt und pfeift Eric Idle fröhlich sein Lied “Always Look on the Bright Side of Life”.

GB 1979,Originaltitel: Monty Python´s Life of Brian, Regie: Terry Jones, Darsteller: Eric Idle, John Cleese, Terry Gilliam, Graham Chapman, Sue Jones-Davies, Charles McKeown, Michael Palin

Laufzeit: 94 Min, FSK: ab 12 Jahren

Offizielle Filmseite - Trailer ansehen - weitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 01.01.2015 bis Di, 06.01.2014, jeweils 20:00 Uhr:

Panem_3_Mockingjay_Poster_2Die Tribute von Panem: Mockingjay, Teil 1

Action/Sci-Fi: Katniss fürchtet um das Leben ihres geliebten Freundes Peeta, der mit anderen Tributen gefangen genommen wurde. So lässt sie sich nur schweren Herzens darauf ein, sich von der Präsidentin von Distrikt 13 zu einem Symbol der Rebellion aufbauen zu lassen. Mit Gale und einem mutigen Filmteam an ihrer Seite nimmt sie Clips in Kriegsgebieten auf, die den Menschen von Panem den Mut zu eigenen Aktionen gegen das Regime geben. Doch Snow antwortet mit noch grausameren Angriffen und instrumentalisiert Peeta für seine Zwecke.

Im ersten Teil des Abschlusses der Bestseller-Verfilmungen nach Suzanne Collins wird die junge Heldin Katniss zum Symbol der Rebllion aufgebaut.

USA 2014, Regie: Francis Lawrence, Darsteller: Jennifer Lawrence (Katniss Everdeen), Josh Hutcherson (Peeta Mellark), Liam Hemsworth (Gale Hawthorne), Woody Harrelson (Haymitch Abernathy), Elizabeth Banks (Effie Trinket), Julianne Moore (President Alma Coin), Philip Seymour Hoffman (Plutarch Heavensbee), Jeffrey Wright (Beetee), Stanley Tucci (Caesar Flickerman), Donald Sutherland (President Snow), Toby Jones (Claudius Templesmith), Willow Shields (Primrose Everdeen), Sam Claflin (Finnick Odair)

Laufzeit: 123 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Sonntag, 04.01.2015 um 16:00 Uhr:

Die Vampirschwestern 2 - Fledermäuse im Bauch - Poster 1Die Vampirschwestern 2 – Fledermäuse im Bauch

Abenteuer/Fantasy: Endlich Ferien, und Halbvampirin Dakaria weiß auch genau, was sie will: Zum Konzert der Vampir-Band Krypton Krax mit deren charismatischem Lead-Sänger Murdo, den sie einfach obersüß findet. Schwester Silvania kommt natürlich mit, denn sie kann Dakaria ja nicht alleine lassen, schließlich haben die Eltern den Besuch der Veranstaltung verboten. Aus gutem Grund. Denn der fiese Fürst der Finsternis Xantor, mit dem die Familie Tepes schon länger in Fehde lebt, will die hübschen Schwestern zu seinen Vampirdienerinnen machen.

Das große Herzflattern ist angesagt: Die erste Liebe trifft auch Halbvampire kalt. Ober-vampirolaktisch!

D 2014, Regie: Wolfgang Groos, Darsteller: Marta Martin (Silvania Tepes), Laura Antonia Roge (Dakaria Tepes), Stipe Erceg (Mihai Tepes), Christiane Paul (Elvira Tepes), Richy Müller (Ali Bin Schick), Tim Oliver Schultz (Murdo), Michael Kessler (Dirk van Kombast), Georg Friedrich (Manager Xantor), Diana Amft (Krankenschwester Ursula), Jonas Holdenrieder (Ludo Schwarzer), Jamie Bick (Helene Steinbrück), Jeremias Meyer (Jacob Barton)

Laufzeit: 94 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 07.01.2015, 20:00 Uhr:

Wie in alten Zeiten PosterWie in alten Zeiten

Komödie: Als ein Hedgefondsmanager die Firma von Richard abzockt, das Geld der Angestellten, die eigene Rentenversicherung und die der Ex-Frau perdu ist, fahren die Geschiedenen gemeinsam nach Paris, um den Gauner zur Rede zu stellen. Das misslingt gründlich und die beiden kommen auf die Idee, gemeinsam mit einem Freundespaar, ein Collier im Wert von über zehn Mio. Dollar bei der Verlobungsfeier des feinen Herrn an der Cote d’Azur zu klauen. Kein leichter Coup, der aber mit viel Körper- und Hirneinsatz gelingt.

Schwungvoll inszenierte Mischung aus RomCom und Diebes-Komödie mit Pierce Brosnan und Emma Thompson.

F/GB 2013, Originaltitel: Love Punch, Regie: Joel Hopkins, Darsteller: Pierce Brosnan (Richard), Emma Thompson (Kate), Timothy Spall (Jerry), Celia Imrie (Penelope), Louise Bourgoin (Manon), Laurent Lafitte (Vincent), Tuppence Middleton (Sophie)

Laufzeit: 95 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 14.01.2015, 19:30 Uhr (wegen Überlänge):

Richter PosterDer Richter. Recht oder Ehre

Drama: In der großen Stadt gilt Hank Palmer als einer der ruchlosesten und erfolgreichsten Rechtsanwälte, der keine Skrupel hat, auch ausgewiesene Schwerverbrecher zu verteidigen. Widerwillig kehrt er nach dem Tod seiner Mutter in die heimische Kleinstadt zurück. Sein Verhältnis zu seinem Vater Joseph ist zerrüttet. Als der ehemalige Richter unter Verdacht gerät, er habe einen Mann willentlich überfahren, übernimmt Hank die Verteidigung. Und erfährt mehr Dinge über sich und seine Familie, als ihm lieb sein kann.

John Grisham trifft auf Tennessee Williams in diesem Justizthriller über einen aalglatten, moralisch zweifelhaften Großstadtanwalt, der nach Hause zurückkehrt, um seinen mordverdächtigen Vater, einen Richter, zu verteidigen.

D 2014, Originaltitel: The Judge, Regie: David Dobkin, Darsteller: Robert Downey Jr. (Hank Palmer), Leighton Meester (Carla), Vera Farmiga (Samantha), Billy Bob Thornton (Dwight Dickham), Robert Duvall (Judge Joseph Palmer), Vincent D’Onofrio (Glen Palmer), Sarah Lancaster (Lisa), David Krumholtz (Mike Kattan), Ian Nelson (Eric), Balthazar Getty (Deputy Hanson), Grace Zabriskie (Mrs. Blackwell), Emma Tremblay (Lauren Palmer)

Laufzeit: 141 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch,21.01.2015, 20:00 Uhr:

Pride - Poster 1Pride

Komödie: Um gegen Zechenschließungen und Privatisierung zu kämpfen, die Margaret Thatchers Regierung beschlossen hat, treten auch die Bergarbeiter eines walisischen Dorfs in den Streik. Unerwartete und nicht unbedingt willkommene Unterstützung erhalten sie von einer kleinen schwul-lesbischen Aktivistengruppe aus London, die für die Kumpel Spenden sammelt. Als die urbanen Exoten das Dorf besuchen, schlagen Vorurteile durch, herrscht zunächst Distanz, bis man entdeckt, dass es weit mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede gibt.

Sympathische Komödie über britische Bergarbeiter, die bei ihrem einjährigen Streik unerwartet von schwulen und lesbischen Aktivisten aus London unterstützt werden.

GB 2013, Originaltitel: Pride, Regie: Matthew Warchus, Darsteller: Ben Schnetzer (Mark), George MacKay (Joe), Matthew Flynn (Tony), Bill Nighy (Cliff), Imelda Staunton (Hefina), Andrew Scott (Gethin), Dominic West (Jonathan), Monica Dolan (Marion), Freddie Fox (Jeff), Faye Marsay (Steph), Joseph Gilgun (Mike)

Laufzeit: 120 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 28.01.2015, 20:00 Uhr:

love-rosie-posterLove, Rosie – Für immer vielleicht

romantische Komödie: Rosie und Alex sind seit Kindertagen beste Freunde und, erwachsen geworden, vielleicht auch noch mehr, wenn sie sich nur ihre große Liebe, die sie füreinander empfinden, eingestehen würden. Doch stets kommt Unerwartetes dazwischen, darunter eine Schwangerschaft, Ersatzbeziehungen mit falschen Partnern und Missverständnisse, die verhindern, was für alle in ihrem Umfeld offensichtlich ist. Nach vielen Jahren und Irrwegen sind beide mit anderen verheiratet, aber wahres Glück können sie nur zusammen finden.

Auch in der zweiten Verfilmung eines Bestsellers von Cecilia Ahern (“PS: Ich liebe dich”) dominieren weibliche Perspektive und große romantische Gefühle.

D/GB 2014, Originaltitel: Love, Rosie, Regie: Christian Ditter, Darsteller: Lily Collins (Rosie Dunne), Sam Claflin (Alex Stewart), Tamsin Egerton, Art Parkinson (Gary Dunn), Christian Cooke (Greg), Jaime Winstone, Suki Waterhouse, Lily Laight (Katie Dunn), Nick Lee (Herb), Jamie Beamish (Phil), Marion O’Dwyer (Mrs. Casey)

Laufzeit: 102 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Samstag, 31.01.2015 UND Sonntag, 01.02.2015 um 16:00 Uhr:

Paddington - Poster 1Paddington

Familie: Nachdem ein Erdbeben sein Zuhause im peruanischen Regenwald einebnet, wird ein kleiner Bär von seiner Tante nach London geschickt, wo er den Forscher ausfindig machen soll, der einst die englische Sprache in den Dschungel brachte. Im Bahnhof Paddington wird er von der Familie Brown aufgelesen, die ihn “Paddington” tauft und bei sich Zuhause aufnimmt. Paddingtons Ankunft bleibt nicht unbemerkt: Während Bär und Familie sich zusammenraufen lernen, macht eine Unbekannte Jagd auf den Neuankömmling, um ihn auszustopfen.

Einfach bärig: Mit der Stimme von Elyas M’Barek erobert der kleine Bär aus Peru die Kinoleinwand.

GB/F/USA 2014, Originaltitel: Paddington, Regie: Paul King, Darsteller: Nicole Kidman (Millicent), Peter Capaldi (Mr. Curry), Hugh Bonneville (Mr. Brown), Imelda Staunton (Tante Lucy), Michael Gambon (Onkel Pastuzo), Sally Hawkins (Mrs. Brown), Jim Broadbent (Mr. Gruber), Julie Walters (Mrs. Bird), Samuel Joslin (Jonathan Brown), Tim Downie (Montgomery Clyde)

Laufzeit: 95 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 04.02.2015, 20:00 Uhr:

Im Labyrinth des Schweigens - Poster 1Im Labyrinth des Schweigens

Drama: Deutschland 1958: Der junge Staatsanwalt Johann Radmann stößt auf den Fall eines Auschwitz-Überlebenden, der in einem Lehrer seinen ehemaligen Aufseher erkennt. Doch die Justiz verweigert die Annahme der Anzeige. Je mehr sich Radmann mit dem Fall beschäftigt, um so mehr stößt er auf ein Geflecht von Verdrängung, Verleugnung und Verklärung. Seine Recherchen bringen brisante Fakten zutage, die zu den Tätern führen. Trotz gesellschaftlicher und politischer Widerstände lässt sich der engagierte Jurist nicht entmutigen und bringt den ersten Auschwitz-Prozess ins Rollen.

Gegen alle Widerstände kämpft ein junger Staatsanwalt in den 1950er Jahren für Wahrheit und den ersten Auschwitz-Prozess.

D 2014, Regie: Giulio Ricciarelli, Darsteller: Alexander Fehling (Johann Radmann), André Szymanski (Thomas Gnielka), Friederike Becht (Marlene Wondrak), Johannes Krisch (Simon Kirsch), Hansi Jochmann (Sekretärin Schmittchen), Johann von Bülow (Otto Haller), Robert Hunger-Bühler (Oberstaatsanwalt Walter Friedberg), Lukas Miko (Hermann Langbein), Gert Voss (Generalstaatsanwalt Fritz Bauer), Lisa Martinek (Inge), Robert Mika (Josef Bichinsky)

Laufzeit: 123 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 11.02.2015, 20:00 Uhr:

Das grenzt an Liebe PosterDas grenzt an Liebe

Komödie: Immobilienmakler Oren ist ein Ekel wie er im Buche steht – er schreckt nicht einmal davor zurück, einen Hund mit einer Paintball Gun von seinem Grundstück zu vertreiben. Der Tod seiner Frau hat ihn zum Misanthropen werden lassen, für seine Mitmenschen hat er nur Verachtung übrig. Da taucht unerwartet sein entfremdeter Sohn auf und präsentiert ihm die bislang unbekannte Enkelin. Auf sie soll er aufpassen, während er eine mehrmonatige Haftstrafe absitzt. Oren fällt aus allen Wolken und schiebt das Mädchen postwendend zu seiner Nachbarin, der Loungesängerin Leah, ab.

Von der Menschwerdung eines Menschenfeindes erzählt Rob Reiner in seiner launigen RomCom, die mit Diane Keaton und Michael Douglas ideal besetzt ist.

USA 2014, Originaltitel: And so it goes, Regie: Rob Reiner, Darsteller: Michael Douglas (Oren Little), Diane Keaton (Leah), Sterling Jerins (Sarah), Annie Parisse (Kate), Austin Lysy (Kyle), Michael Terra (Peter), Sawyer Tanner Simpkins (Dylan), Maxwell Simkins (Caleb), Maurice Jones (Ray), Yaya DaCosta (Kennedy), Scott Shepherd (Luke)

Laufzeit: 94 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 18.02.2015, 20:00 Uhr:

The Bachelor Weekend - Poster 1The Bachelor Weekend

Komödie: Fionnan ist völlig überfordert von seiner anstehenden Hochzeit mit Freundin Amy. So organisiert sein Trauzeuge einen Camping-Ausflug übers Wochenende als Junggesellenabschied und lädt Fionnans Bruder und dessen Lebenspartner sowie einen weiteren Freund von Fionnan ein. Den nervigen Bruder von Amy will niemand dabei haben. Doch er schließt sich ungefragt an und macht sich unbeliebt mit seinen Schwulen-Witzen und damit, dass er den Kompass wegwirft und das entspannte Natur-Wochenende zu einem chaotischen (Überlebens-)Trip ausartet.

Ungezwungene, irische Komödie über einen Junggesellenabschied, der aus dem Ruder läuft.

IRL 2013, Originaltitel: The Stag, Regie: John Butler, Darsteller: Andrew Scott (Davin), Hugh O’Conor (Fionnan), Peter McDonald (The Machine), Brian Gleeson (Simon), Michael Legge (Little Kevin), Andrew Bennett (Big Kevin), Amy Huberman (Ruth), Marcella Plunkett (Uli), Justine Mitchell (Linda), Amy De Bhrun (Rachel), Amy Stephenson (Suzanne)

Laufzeit: 94 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer ansehenweitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 25.02.2015, 20:00 Uhr:

My Old Lady - Poster 1My Old Lady

Komödie/Drama: Finanziell abgebrannt kommt der New Yorker Mathias Gold nach Paris, um die vom erst kürzlich gestorbenen Vater geerbte Wohnung zu verkaufen. Doch das ist schwierig, lebt dort doch eine 92Jährige mit Wohnrecht bis zu ihrem Tod und monatlichen Anspruch auf 2400 Euro. Statt Geld für den Amerikaner gibt’s Stress mit Franzosen. Er muss sich nicht nur mit der alten, aber keinesfalls gebrechlichen Lady auseinandersetzen, sondern auch mit deren Tochter, Immobilienmaklern und komplizierten Gesetzen.

Der gefeierte Dramatiker Israel Horovitz beweist, dass es auch mit 75 Jahren für die erste Kinoregie nicht zu spät ist.

USA/F 2014, Originaltitel: My Old Lady, Regie: Israel Horovitz, Darsteller: Kevin Kline (Mathias Gold), Maggie Smith (Mathilde Girard), Dominique Pinon (Monsieur Lefebvre), Kristin Scott Thomas (Chloé Girard), Noémie Lvovsky (Dr. Florence Horowitz), Stéphane De Groodt (Philippe), Jean-Christophe Allais (Jean-Christophe)

Laufzeit: 104 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten