Willkommen…


...auf unseren Seiten! Schauen Sie sich doch um und melden Sie sich für unseren Programm-Newsletter an!

Kinoprogramm

Alle Filme im Linden-Theater werden in Digital -2D gezeigt

Do, 16.04.2015 bis Di, 21.04.2015, jeweils 20:00 Uhr,
So, 19.04.2015 auch um 16:00 Uhr:

der-nannyDer Nanny

Komödie: Komödie: Familienvater und Karrieremensch Clemens Klina hat keine Zeit für seine beiden Kinder, weil er ein riesiges Bauprojekt plant. Dazu müssen nur noch ein paar renitente Mieter aus ihren Wohnungen vertrieben werden. Unter ihnen der kämpferische Rolf Horst, der sich das nicht gefallen lassen und Rache nehmen will. Dazu schleicht er sich als männliche Nanny bei Klina ein. Ein Fehler, denn Clemens Kids Winnie und Theo machen sich einen Sport daraus, jedes Kindermädchen so schnell wie möglich wieder zu vertreiben.

Matthias Schweighöfer schlägt wieder als Hauptdarsteller und Regisseur zu – gemeinsam mit Milan Peschel, mit dem er jüngst die Hitcomedy “Schlussmacher” landete.

D 2015, Regie: Matthias Schweighöfer, Darsteller: Matthias Schweighöfer (Clemens), Milan Peschel (Rolf), Joko Winterscheidt (August), Andrea Osvárt (Helen Nielsen), Alina Süggeler (Steffi), Paula Hartmann (Winnie), Arved Friese (Theo),Arsseni Bultmann

Laufzeit: 110 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Dieser Film wird Ihnen barrierefrei über die Apps Greta und Starks präsentiert!

Link zu Greta&Starks

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch,22.04.2015, 20:00 Uhr:

Schaendung PosterSchändung

Thriller: Vor 20 Jahren wurden Zwillingsgeschwister brutal umgebracht. Die Ermittlungen gegen die des Doppelmords verdächtigte Schüler-Clique eines Nobelinternats wurden bald eingestellt, die Zeugin, die damals panisch einen telefonischen Notruf absetzte, nie verhört. Da findet Carl Mørck bei einem Selbstmörder eine an ihn adressierte Akte, die neue Details zum Fall enthält. Er prüft die Unterlagen, entdeckt Unstimmigkeiten und beginnt sehr zum Ärger seiner Vorgesetzten mit seinem Kollegen Assad zu recherchieren.

Zweite Verfilmung eines Thriller-Bestsellers von Jussi Adler Olsen um das Sonderdezernat Q der Kopenhagener Polizei. Carl Mork rollt einen 20 Jahre alten Doppelmord wieder auf. Extrem starke Krimi-Kost in bester skandinavischer Tradition.

Laufzeit: 120 Min, FSK: ab 16 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 23.04.2015 bis Di, 28.04.2015, jeweils 19:30 Uhr (wegen Überlänge):

Fast + Furious 7 Poster 1Fast & Furious 7

Action: Nachdem Dominic Toretto und sein Team den Bösewicht Owen Shaw ausgeschaltet haben, sinnt dessen Bruder Ian nach blutiger Rache. Doch der ist nicht ihr einziges Problem. Die Bleifuß-Freunde sollen nämlich gleichzeitig – im Auftrag eines mysteriösen Agenten namens Mr. Nobody – heimtückischen Terroristen ein “Das Auge Gottes” genanntes GPS-Programm abjagen und die Programmiererin Ramsey aus deren Händen befreien. Also klemmt sich die Crew noch einmal hinters Steuer und trotzt dabei mehrfach der Schwerkraft.

Vin Diesel und Co. zünden wieder den Turbo, erstmals sorgt James Wan als Regisseur für atemberaubende Überholmanöver, spektakuläre Stunts und Mega-Crashs. Die Szenen des während des Drehs verstorbenen Paul Walker wurden aufwändig digital ergänzt.

USA 2015 Originaltitel: Fast & Furious 7, Regie: James Wan, Darsteller: Paul Walker (Brian O’Conner), Vin Diesel (Dominic Toretto), Lucas Black (Sean Boswell), Jason Statham (Ian Shaw), Dwayne Johnson (Luke Hobbs), King (East LA Thug), Michelle Rodriguez (Letty Ortiz), Jordana Brewster (Mia Toretto), Michael Jai White (Dorian Bilkins), Djimon Hounsou (Slim), Nathalie Emmanuel (Megan), Kurt Russell (Megan)

Laufzeit: 137 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Dieser Film wird Ihnen barrierefrei über die Apps Greta und Starks präsentiert!

Link zu Greta&Starks

Frechen-Film e.V. zeigt am
Sonntag, 26.04.2015, 16:00 Uhr:

Frau Müller muss weg - Poster 1Frau Müller muss weg!

Wegen des großen Erfolges erneut im Programm!

Komödie: Die Eltern einiger Kinder aus einer vierten Klasse an einer Grundschule in Dresden wollen der Klassenlehrerin Frau Müller bei einem außerordentlichen Elternabend das Vertrauen entziehen: Man fürchtet um den Übertritt der Kinder aufs Gymnasium, weil die Lehrerin den Anforderungen nicht gewachsen scheint. Als Frau Müller vor den Kopf gestoßen das Klassenzimmer verlässt, entbrennt zwischen den anwesenden Eltern ein erhitzter Streit, bei dem sich Ressentiments und Vorbehalte immer explosiver Bahn brechen.

Sönke Wortmanns bitterböse Komödie im Stil von “Gott des Gemetzels”, in der ein Elternabend aus dem Ruder läuft.

D 2014, Regie: Sönke Wortmann, Darsteller: Gabriela Maria Schmeide (Frau Müller), Ken Duken (Patrick Jeskow), Justus von Dohnanyi (Wolf Heider), Alwara Höfels (Katja Grabowski), Mina Tander (Marina Jeskow), Anke Engelke (Jessica Höfel), Juergen Maurer (Hape Höfel), Rainer Galke (Hausmeister)

Laufzeit: 88 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer ansehenweitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 29.04.2015, 20:00 Uhr:

300 Worte deutsch Poster300 Worte Deutsch

Komödie: Seit der unerbittliche Ludwig Sarheimer im Ausländeramt arbeitet, gerät die Brautvermittlung von Demirkan ins Stocken, droht doch den Brautkandidatinnen die Abschiebung, wenn sie nicht 300 Worte Deutsch können. Demirkans Tochter Lela, Studentin, ist wenig angetan vom altmodischen Frauenbild ihres Vaters und will den Frauen im Schnellkurs Deutsch beibringen. Als sie sich ausgerechnet in den Neffen und Mitarbeiter von Sarheimer verliebt, gerät sie endgültig zwischen die Fronten der Auseinandersetzung zweier sturer Männer.

Paraderolle für Christoph Maria Herbst in einem Culture-Clash-Spaß.

D 2014, Regie: Züli Aladag, Darsteller: Christoph Maria Herbst (Sarheimer), Pegah Ferydoni (Lale), Christoph Letkowski (Marc), Vedat Erincin (Hodscha Demirkan), Nadja Uhl (Conny), Beste Bereket (Fatma), Navid Navid (Cem)

Laufzeit: 96 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 30.04.2015 bis Di, 05.05.2015, jeweils 19:30 Uhr (wegen Überlänge):

Fast + Furious 7 Poster 1Fast & Furious 7

- 2. Woche -

Action: Nachdem Dominic Toretto und sein Team den Bösewicht Owen Shaw ausgeschaltet haben, sinnt dessen Bruder Ian nach blutiger Rache. Doch der ist nicht ihr einziges Problem. Die Bleifuß-Freunde sollen nämlich gleichzeitig – im Auftrag eines mysteriösen Agenten namens Mr. Nobody – heimtückischen Terroristen ein “Das Auge Gottes” genanntes GPS-Programm abjagen und die Programmiererin Ramsey aus deren Händen befreien. Also klemmt sich die Crew noch einmal hinters Steuer und trotzt dabei mehrfach der Schwerkraft.

Vin Diesel und Co. zünden wieder den Turbo, erstmals sorgt James Wan als Regisseur für atemberaubende Überholmanöver, spektakuläre Stunts und Mega-Crashs. Die Szenen des während des Drehs verstorbenen Paul Walker wurden aufwändig digital ergänzt.

USA 2015 Originaltitel: Fast & Furious 7, Regie: James Wan, Darsteller: Paul Walker (Brian O’Conner), Vin Diesel (Dominic Toretto), Lucas Black (Sean Boswell), Jason Statham (Ian Shaw), Dwayne Johnson (Luke Hobbs), King (East LA Thug), Michelle Rodriguez (Letty Ortiz), Jordana Brewster (Mia Toretto), Michael Jai White (Dorian Bilkins), Djimon Hounsou (Slim), Nathalie Emmanuel (Megan), Kurt Russell (Megan)

Laufzeit: 137 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Dieser Film wird Ihnen barrierefrei über die Apps Greta und Starks präsentiert!

Link zu Greta&Starks

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Sonntag, 03.05.2015 um 16:00 Uhr:

Asterix im Land der GötterAsterix im Land der Götter Poster

Animation: Im Jahr 50 vor Christus ist Gallien immer noch nicht ganz von den Römern besetzt. Denn ein kleines Dorf leistet weiterhin Widerstand. Das erzürnt Caesar sehr. Und so versucht er es dieses Mal mit einem besonders perfiden Trick. Er lässt direkt vor der Nase der unbeugsamen Gallier eine Trabantenstadt voller vergnügungssüchtiger Römer errichten, auf dass die Aussicht auf schnöden Mammon und ausschweifendes Luxusleben die Gegenwehr von Asterix & Co. aufweichen möge. Doch Caesar hat die Rechnung ohne den Zaubertrank gemacht.

Mit der zeitgenössisch animierten Adaption des Bandes “Die Trabantenstadt” findet die Marke Asterix dank feinem Wortwitz und viel römisch-gallischer Action zu alter Stärke zurück.

F 2014, Originaltitel: Astérix: Le domaine des dieux, Regie: Louis Clichy, Alexandre Astier

Laufzeit: 86 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 06.05.2015, 19:30 Uhr (wegen Überlänge):

Inherent Vice - Poster 1Inherent Vice – Natürliche Mängel

Krimi/Thriller: Los Angeles 1970. Von seiner Ex-Flamme Shasta um Hilfe gebeten, beginnt Privatdetektiv Sportello zu ermitteln, ob Shastas Neuer, ein Immobilienmagnat, wirklich Opfer eines Komplotts werden soll. Bevor sich die ersten Schwaden lichten, sind beide verschwunden, wird der kiffende Ermittler immer tiefer in einen Fall hineingezogen, der auch LAPD-Detective Björnsen Rätsel aufgibt. Mit jedem Joint und jeder neuen Figur verdichtet sich die Geschichte über zwei Morde und eine für Sportello lange undurchschaubar bleibende Intrige.

Mit einem schrägen Kiffer-Fresko über das Los Angeles der frühen 1970er Jahre gibt sich Independent-Ikone Paul Thomas Anderson versponnen und komisch.

USA 2014, Originaltitel: Inherent Vice, Regie: Paul Thomas Anderson, Darsteller: Joaquin Phoenix (Larry “Doc” Sportello), Josh Brolin (Lt. Det. Christian F. “Bigfoot” Bjornsen), Owen Wilson (Coy Harlingen), Katherine Waterston (Shasta Fay Hepworth), Reese Witherspoon (Penny), Benisio Del Toro (Sauncho Smilax), Jenna Malone (Hope Harlingen), Maya Rudolph (Petunia Leeway), Martin Short (Dr. Blatnoyd)

Laufzeit: 149 Min, FSK: ab 16 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 07.05.2015 bis Di, 12.05.2015, jeweils 20:00 Uhr,
So, 10.05.2015 auch um 16:00 Uhr
:

Kaufhaus Cop 2 PosterDer Kaufhaus-Cop 2

Komödie: Paul Blart, der ebenso schwergewichtige wie arglose Kaufhaus Cop auf dem Segway, der vor sechs Jahren die Besucher seiner Mall heroisch beschützt hat, wird mit seiner Teenager-Tochter Maya zu einem Security-Kongress ins Spielerparadies Las Vegas eingeladen. Doch statt wie erhofft als Keynote-Sprecher auftreten zu dürfen, sieht er sich plötzlich einer Bande gemeingefährlicher Kunstdiebe gegenüber und muss sich zudem der amourösen Avancen – so meint er zumindest – einer attraktiven Hotelmanagerin erwehren.

Im turbulenten Sequel des Komödienhits macht Publikumsliebling Kevin James als Wachmann im Spielerparadies Las Vegas eine Bande Kunstdiebe dingfest.

USA 2015, Originaltitel: Paul Blart: Mall Cop 2, Regie: Andy Fickman, Darsteller: Kevin James (Paul Blart), Raini Rodriguez (Maya), Neal McDonough (Vincent), Shirley Knight (Blarts Mutter), David Henrie (Lane), Geovanni Gopradi (Ramos), D.B. Woodside (Robinson), Nicholas Turturro (Nick Manero)

Laufzeit: 94 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 13.05.2015, 20:00 Uhr:

Whiplash PosterWhiplash

Drama/Musikfilm: Andrew will seinem Vorbild Buddy Rich nacheifern und der beste Jazzdrummer werden – dafür ist er bereit, jeden Preis zu bezahlen. In einer New Yorker Eliteschule wird bald schon Fletcher auf den jungen Einzelgänger aufmerksam, seines Zeichens bekannt als bester Lehrer des Konservatoriums, aber auch als unerbittlicher, grausamer Pauker. Auch Andrew lernt dessen Launen schnell kennen, erweist sich aber als sein bester Schüler, bis er zu einem wichtigen Konzert auch aus Selbstverschulden zu spät kommt.

Elektrisierendes Drama über einen jungen Jazzschlagzeuger, der an einem New Yorker Konservatorium auf einen ebenso genialen wie sadistischen Bandleader prallt.

USA 2014, Originaltitel: Whiplash, Regie: Damien Chazelle, Darsteller: Miles Teller (Andrew), J.K. Simmons (Fletcher), Melissa Benoist (Nicole), Paul Reiser (Jim Neimann), Austin Stowell (Ryan), Nate Lang (Carl Tanner), Chris Mulkey (Uncle Frank), Damon Gupton (Mr. Kramer)

Laufzeit: 107 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Zum 25-jährigen Bestehen des F-F Frechen-Film e.V.:

Die Frechen-Film-XXL-Woche
vom 14.05. – 20.05.2015

mit folgenden Filmen:

Frechen-Film e.V. zeigt am
Donnerstag, 14.05.2015:

Marathonlogo schwarz Rand kleinTwilight – Marathon

An Christi Himmelfahrt haben alle Twilight-Fans Gelegenheit, die gesamte Filmreihe noch einmal auf der großen Leinwand zu erleben.

Mehr Infos zu der Veranstaltung finden sie HIER.

Posterleiste klein

Frechen-Film e.V. zeigt am
Freitag, 15.05.2015, 20:00 Uhr:

Into the Woods - Poster 1Into The Woods

Musical/Fantasy: Ein Bäcker und seine Frau wünschen sich sehnlichst ein Kind. Um den Fluch der Unfruchtbarkeit zu brechen, den die niederträchtige Hexe auf sie gelegt hat, weil sein Vater ihr einst magische Bohnen aus dem Garten klaute, müssen sie ihr vier Dinge in drei Tagen beschaffen: Eine Kuh weiß wie Milch, Haar gelb wie Mais, einen blutroten Umhang und einen goldenen Schuh. Die Suche führt das Paar in den finsteren Wald, wo sie Aschenputtel, den bösen Wolf, Rotkäppchen & Co. treffen.

Der Broadway-Musicalerfolg von Stephen Sondheim mit großer Starbesetzung auf der Leinwand als mitreißender, moderner Märchen-Mix.

USA 2014, Originaltitel: Into The Woods, Regie: Rob Marshall, Darsteller: Meryl Streep (Hexe), Emily Blunt (Bäckersfrau), James Corden (Bäcker), Anna Kendrick (Aschenputtel), Chris Pine (Aschenputtels Prinz), Christine Baranski (böse Stiefmutter), Johnny Depp (Wolf), Tracey Ullman (Hans’ Mutter), Lilla Crawford (Rotkäppchen), Daniel Huttlestone (Hans), Mackenzie Mauzy (Rapunzel), Billy Magnussen (Rapunzels Prinz), Tammy Blanchard (Florinda), Lucy Punch (Lucinda)

Laufzeit: 125 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Samstag, 16.05.2015, 20:00 Uhr:

American Sniper Poster 1American Sniper

Drama/Kriegsfilm: Navy SEAL Chris Kyle profiliert sich im Irakkrieg als exzellenter Scharfschütze, der häufig in Sekundenschnelle Gefahr identifizieren muss und damit über Leben und Tod entscheidet. Dabei geht er ruhig und kalkuliert ans Werk, auch wenn um ihn herum die Hölle losbricht. Seine schwangere junge Frau hingegen lamentiert seine Abwesenheit. In Folge kehrt der legendäre Kriegsheld noch dreimal ins Krisengebiet zurück, bis er sich endgültig für seine Familie entscheidet.

Kontroverser Actionthriller von Clint Eastwood mit Bradley Cooper als Top-Scharfschütze des US-Militärs.

USA 2014, Originaltitel: American Sniper, Regie: Clint Eastwood, Darsteller: Bradley Cooper (Chris Kyle), Sienna Miller (Taya Renae Kyle), Luke Grimes (Marc Lee), Jake McDorman (Biggles), Kyle Gallner (Goat-Winston), Cory Hardrict (Dandridge), Navid Negahban (Scheich), Keir O’Donnell (Jeff Kyle), Sam Jaeger (Captain Martens)

Laufzeit: 132 Min, FSK: ab 16 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im XXL-Wochen-Kinderkino am
Sonntag, 17.05.2015 um 16:00 Uhr:

Home_PosterHome – Ein smektakulärer Trip

Animation: Captain Smek ist mit seinem Volk, den Boov, auf der Flucht vor ihren Erzfeinden, den Gork. So landen sie schließlich auf der Erde, wo sie sich nach der Umsiedlung der Menschen nach Australien gleich sehr wohl fühlen. Als der ewige Außenseiter Oh jedoch in seiner Schusseligkeit den Gork ihren Aufenthaltsort verrät, muss er versuchen, seinen Fehler auszubügeln. Unterstützung erhält er dabei von dem zwölfjährigen Mädchen Tip, die gemeinsam mit ihrer schwergewichtigen Katze Pig nach ihrer Mutter sucht.

Ein ungeschickter Alien und ein zwölfjähriges Mädchen müssen in Tim Johnsons kunterbuntem Animationsabenteuer die Welt retten. Von den Machern von “Drachenzähmen leicht gemacht” und “Die Croods”.

USA 2015, Originaltitel: Home, Regie: Tim Johnson

Laufzeit: 94 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Sonntag, 17.05.2015, 20:00 Uhr:

Dessau Dancers PosterDessau Dancers

Einige Szenen des Films wurden bei uns im Linden-Theater gedreht!

Komödie: Dessau 1985: Der 18jährige Frank und seine Freunde sind vom Breakdance begeistert und tanzen bald wie ihre Vorbilder in USA auf der Straße. Dieser westliche Import gefällt den DDR-Oberen gar nicht und in ihrem Kontrollwahn erfinden sie einen neuen Namen für die ungeliebte Freizeitaktivität: akrobatischer Schautanz. Bald touren die drei Jungs und ein Mädel durch die DDR und treten in FDJ-Heimen auf. Sehr spät merken sie, dass sie unfreiwillig Teil des Systems geworden sind.

Ostalgische Komödie über Jugendliche, die im Dessau der 1980er Jahre mit ungewohntem Breakdance Parteifunktionären einheizen.

D 2014, Regie: Jan Martin Scharf, Darsteller: Sonja Gerhardt (Martina ‘Matti’ Willner), Gordon Kämmerer (Frank Satzke), Oliver Konietzny (Alex), Sebastian Jäger (Michel), Wolfgang Stumph (Meinhardt), Wolfgang Lippert

Laufzeit: 90 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Montag, 18.05.2015, 20:00 Uhr:

Wem gehört die Stadt Plakat-001Wem gehört die Stadt?

Dokumentation: Ein Großinvestor plant eine gewaltige Shopping Mall auf dem ehemaligen Heliosgelände in Köln-Ehrenfeld, was für Aufruhr sorgt und eine ganze Reihe von Akteuren auf den Plan ruft: Stadtverwaltung, Aktivisten, Anwohner, Gastronomen, Politiker. In all dem Chaos versucht der Bürgermeister des Stadtviertels vergeblich, zu vermitteln. Die völlig unterschiedlichen Vorstellungen darüber, was mit dem Grundstück passieren soll, lassen sich nicht unter einen Hut bringen. Es bleibt die Frage: Wem gehört die Stadt?

Dokumentarfilm über das Phänomen der Bürgerbeteiligung in Deutschland anhand eines Falles in Köln.

D 2014, Regie: Anna Ditges

Laufzeit: 93 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Dienstag, 19.05.2015, 20:00 Uhr:

heute-bin-ich-samba-poster-01Heute bin ich Samba

Komödie: Schon zehn Jahre lebt der Senegalese Samba als Illegaler in Frankreich und schlägt sich als Tellerwäscher durch. Als er bei den Behörden um Aufenthaltspapiere anfragt, landet er nach einer Polizeikontrolle in Abschiebehaft. Eine Hilfsorganisation setzt sich für ihn ein. Dort arbeitet ehrenamtlich Alice, die nach einem Burn-out ihren gut bezahlten Job an den Nagel gehängt hat und nicht den Rat der Kollegin beherzigt, auf Distanz zu bleiben. Trotz großer gesellschaftlicher Unterschiede entsteht eine zarte Beziehung.

Das Erfolgsduo Olivier Nakache und Eric Toledano landete mit “Ziemlich beste Freunde” 2011 DEN Überraschungs-Kinohit des Jahres. Mit Heute bin ich Samba wagen sie erneut die Mischung aus Komödie, Drama und sozialkritischen Untertönen.

F 2014, Originaltitel: Samba, Regie: Olivier Nakache, Eric Toledano, Darsteller: Omar Sy (Samba Cissé), Charlotte Gainsbourg (Alice), Tahar Rahim (Walid dit Wilson), Izia Higelin (Manu), Youngar Fall (L’oncle Lamouna), Isaka Sawadogo (Jonas Karanoto), Christiane Millet (Madeleine), Clotilde Mollet (Josiane), Liya Kebede (Gracieuse)

Laufzeit: 119 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 20.05.2015, 20:00 Uhr:

Verstehen Sie die Béliers? - Poster 1Verstehen Sie die Béliers?

Komödie: Die junge Paula lebt mit ihren gehörlosen Eltern und dem ebenfalls gehörlosen Bruder auf dem Land. Sie hilft auf dem Hof und muss auch noch ihren Vater bei der Kandidatur für das Bürgermeisteramt unterstützen. Für eigene Bedürfnisse bleibt da wenig Zeit. Als ihr neuer Musiklehrer ihre außergewöhnliche Stimme entdeckt und sie ermutigt, in Paris Gesang zu studieren, gerät das Mädchen in einen Konflikt zwischen persönlichem Lebenstraum und Verantwortung für die Familie.

Gefühlvolle französische Erfolgskomödie über das Anderssein und Coming-of-Age mit der überwältigend aufspielenden Newcomerin Louane Emera.

F 2014, Originaltitel: La famille Bélier, Regie: Eric Lartigau, Darsteller: Karin Viard (Gigi Bélier), François Damiens (Rodolphe Bélier), Eric Elmosnino (Fabien Thomasson), Louane Emera (Paula Bélier), Luca Gelberg (Quentin Bélier), Roxane Duran (Mathilde), Ilian Bergala (Gabriel Chevignon), Stéphan Wojtowicz (Bürgermeister Lapidus), Bruno Gomila (Rossigneux)

Laufzeit: 106 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 27.05.2015, 20:00 Uhr:

Still Alice - Poster 1Still Alice – Mein Leben ohne gestern

Drama: Die Linguistik-Professorin Alice führt eine glückliche Ehe, plötzlich verliert sie bei einem Vortrag vor Studenten den Faden und beim Jogging die Orientierung. Bald erhält sie die erschütternde Diagnose, die erst 50Jährige leidet an einer frühen Form von Alzheimer. Sie stemmt sich gegen den geistigen Verfall und versucht ein normales Leben zu führen. Neben ihrem überforderten Ehemann ist es ausgerechnet die Tochter Lydia, mit der sie sie ein schwieriges Verhältnis hat, die ihr zur Seite steht.

Julianne Moore wurde für ihre intensive Darstellung der Alice mit dem Oscar für die beste weibliche Hauptrolle belohnt.

USA 2014, Originaltitel: Still Alice, Regie: Richard Glatzer, Wash Westmoreland, Darsteller: Julianne Moore (Dr. Alice Howland), Alec Baldwin (Dr. John Howland), Kristen Stewart (Lydia Howland), Kate Bosworth (Anna), Shane McRae (Charlie)

Laufzeit: 101 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 03.06.2015, 20:00 Uhr:

cake-poster-2-01Cake

Tragikomödie: Claire ist am Boden zerstört, chronisch krank – und zudem eine überaus unangenehme, feindselige Person. Sie lebt alleine in ihrem Bungalow in Los Angeles, alle ihre Freunde haben ihr längst den Rücken gekehrt, nur noch Haushälterin Silvana hält es mit ihr aus. Als sich eines Tages Nina – Mitglied der Selbsthilfegruppe für Schmerzpatienten, der auch sie angehört – das Leben nimmt, beginnt Claire sich obsessiv mit deren Freitod zu beschäftigen und freundet sich in der Folge mit Ninas Mann Roy und dessen Sohn an.

Jennifer Aniston spielt die Hauptrolle in Daniel Barnz’ mit humorvollen Momenten aufgelockerten Drama, in dem eine Frau als Schmerzpatientin ins Leben zurückfindet.

USA 2014, Originaltitel: Cake, Regie: Daniel Barnz, Darsteller: Jennifer Aniston (Claire Bennett), Adriana Barraza (Silvana), Felicity Huffman (Annette), William H. Macy (Leonard), Anna Kendrick (Nina Collins), Sam Worthington (Roy Collins), Mamie Gummer (Bonnie), Chris Messina (Jason Bennett), Lucy Punch (Nurse Gayle), Britt Robertson (Becky)

Laufzeit: 102 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Sonntag, 07.06.2015 um 16:00 Uhr:

Shaun das Schaf - Der Film - Poster 1Shaun das Schaf – Der Film

Animation: Gelangweilt vom Alltag des Hoflebens will Shaun das Schaf einen Tag ausbrechen und löst Chaos aus: Sein Bauer landet mit Gedächtnisverlust in der Stadt und macht dort Karriere als Starfriseur mit Schafschere. Zusammen mit seinen Freunden und Hund Bitzer macht sich Shaun auf den Weg, um ihn zurückzuholen. Dabei fliehen sie vor einem skrupellosen Tierfänger dank perfekter Verkleidung, müssen aber aus dem Gefängnis befreit werden. Nach hartem Kampf und vielen Tricks schaffen Sie es mit dem Bauern wieder zurück auf den Hof.

Das freche Knet-Schaf der “Wallace & Gromit”-Macher im eigenen Kinofilm – und auf der Suche nach dem Bauern in der großen Stadt. Määäh!

GB 2015, Originaltitel: Shaun The Sheep Movie, Regie: Mark Burton, Richard Starzak, Richard Goleszowski

Laufzeit: 85 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 10.06.2015, 20:00 Uhr:

Zu Ende ist alles erst am Schluss PosterZu Ende ist alles erst am Schluss

Komödie, Drama: Romain interessiert sich für Literatur und möchte einen Roman schreiben, die Familie hält ihn aber in Atem. Der Vater kann sich mit dem frischen Rentnerdasein nicht abfinden, die Mutter will ein eigenes Leben und die geliebte Großmutter wird nach dem Tod des Gatten in ein Seniorenheim verfrachtet, wo sie bald ausbüxt. Auf der Suche nach der munteren Lady lernt Romain, was wirklich zählt – nämlich das Hier und Jetzt.

Heiter-melancholische Komödie, in der sich drei Generationen einer Familie auf die Suche nach dem individuellen Glück begeben.

F 2014, Originaltitel: Les Souvenirs, Regie: Jean-Paul Rouve, Darsteller: Michel Blanc (Michel Esnard), Annie Cordy (Großmutter), Mathieu Spinosi (Romain Esnard), Chantal Lauby (Nathaie Esnard), William Lebghil (Karim), Audrey Lamy (Leiterin des Altersheims), Flore Bonaventura (Louise), Jean-Paul Rouve (Philippe)

Laufzeit: 94 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 17.06.2015, 20:00 Uhr:

Das Glück an meiner Seite PosterDas Glück an meiner Seite

Drama: Als Kate, glücklich verheiratet und beruflich erfolgreich, erfährt, dass sie an ALS, einer unheilbaren degenerativen Erkrankung des Nervensystems leidet, zerstört diese Diagnose alles – ihre Motorik, ihre Ehe, ihre Zukunft. Als die chaotische Studentin Bec ihre Pflege übernimmt, entdeckt Kate in der Fremden eine neue Freundin, mit der sie Ängste, aber auch kleine Glücksmomente teilen kann. Doch je mehr die Krankheit fortschreitet, desto stärker wird auch diese Freundschaft belastet, durch die beide Frauen sich selbst besser verstehen lernen.

Großartige Darstellungen von Hilary Swank und Emmy Rossum dominieren ein Drama über eine ungewöhnliche Freundschaft und eine unheilbare Krankheit.

USA 2014, Originaltitel: You´re Not You, Regie: George C. Wolfe, Darsteller: Hilary Swank (Kate), Emmy Rossum (Bec), Josh Duhamel (Evan), Loretta Devine (Marilyn), Marcia Gay Harden (Elizabeth), Frances Fisher (Gwen), Jason Ritter (Wil), Ernie Hudson (John), Julian McMahon (Liam), Ali Larter (Keely), Andrea Savage (Alyssa), Stephanie Beatriz (Jill)

Laufzeit: 102 Min, FSK: ab 6 Jahre

Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 24.06.2015, 20:00 Uhr:

Nur eine Stunde Ruhe PosterNur eine Stunde Ruhe

Komödie: Jazz-Fan Michel hat auf dem Flohmarkt eine seltene LP ergattert und will nur eines, sie in Ruhe zu Hause anhören, ein aussichtsloses Unterfangen: Die Gattin beichtet ihm eine Uralt-Affäre. Seine Geliebte möchte ausgerechnet jetzt seiner Frau das Verhältnis offenbaren. Der Filius schleppt eine Gruppe von “Sans papiers” an. Die angeheuerten Schwarzarbeiter sorgen für Wasserschaden und das vom nervigen Nachbarn organisierte Hausfest wird kurzerhand in seine Wohnung verlegt. Ein absoluter Horror-Tag für den Ruhesuchenden.

Nach “Monsieur Claude und seine Töchter” überzeugt ein grandioser Christian Clavier erneut in einer Glanzrolle.

F 2014, Originaltitel: Une heure de tranquillité, Regie: Patrice Leconte, Darsteller: Christian Clavier (Michel Leproux), Carole Bouquet (Nathalie Leproux), Valérie Bonneton (Elsa), Rossy de Palma (Maria), Stéphane De Groodt (Pavel), Sébastien Castro (Sébastien Leproux), Christian Charmetant (Pierre), Arnaud Henriet (Léo), Jean-Pierre Marielle (Vater Leproux)

Laufzeit: 79 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten