Willkommen…


...auf unseren Seiten! Schauen Sie sich doch um und melden Sie sich für unseren Programm-Newsletter an!

Kinoprogramm

Alle Filme im Linden-Theater werden in Digital -2D gezeigt

Do, 26.03.2015 bis Di, 31.03.2015, jeweils 20:00 Uhr:

Focus - Poster 1Focus

Krimi-Komödie: Als der meisterliche Trickbetrüger Nicky die attraktive Jess, ein lernfähiges Nachwuchstalent, unter seine Fittiche nimmt, entwickelt sich auch eine romantische Beziehung, die Nicky nach einem großen Coup abrupt beendet. Drei Jahre später führt Nickys Auftrag für den skrupellosen Besitzer eines Automobil-Rennstalls, der die Konkurrenz durch Betrug zurückwerfen will, das Paar wieder zusammen. Doch nun steht es auf verschiedenen Seiten – und eine mögliche Versöhnung in einem Milieu, das von Lügen und Täuschungen lebt, in den Sternen.

Mit einem humorvollen und wendungsreichen Gaunerstück findet Will Smith zu alten Stärken zurück.

USA 2014, Originaltitel: Focus, Regie: Glenn Ficarra, John Requa, Darsteller: Will Smith (Nicky), Margot Robbie (Jess Barrett), Rodrigo Santoro (Garriga), Gerald McRaney (Ownes), Adrian Martinez (Farhad), Robert Taylor (McEwen), BD Wong (Liyuan), Brennan Brown (Horst), Dominic Fumusa (Jared)

Laufzeit: 105 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt von Mo, 30.03.2015 bis Fr, 03.04.2015 sowie Ostermontag, 06.04.2015, jeweils um 16:00 Uhr:

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Frechen-Film e. V. wieder seine Oster-Kino-Woche im Linden-Theater.

Vom 30. März bis 3. April sowie am 6. April 2015 wird um 16:00 Uhr ein Kinder- oder Familienfilm gezeigt.

Der Eintritt zu den Filmen der Oster-Kino-Woche beträgt 3,- € für Kinder und 5,- € für Erwachsene.

Folgende Filme werden gezeigt:
Mo, 30.03.2015: Bibi & Tina: Voll verhext, 109 Min, ab 0 Jahre
Di, 31.03.2015: Spongebob Schwammkopf, 93 Min, ab 0 Jahre
Mi, 01.04.2015: Fünf Freunde 4, 97 Min, ab 6 Jahre
Do, 02.04.2015: Doktor Proktors Pupspulver, 88 Min, ab 0 Jahre
Fr, 03.04.2015: Der kleine Drache Kokosnuss, 83 Min, ab 0 Jahre
(Oster-)Mo, 06.04.2015: Paddington, 95 Min, ab 0 Jahre

Die genauen Infos zu den einzelnen Filmen der Oster-Kino-Woche finden Sie HIER.

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch,01.04.2015, 20:00 Uhr:

The Imitation Game - Poster 1The Imitation Game

- ausgezeichnet mit dem Oscar für das beste adaptierte Drehbuch -

Drama/Biografie: 1939 stößt der verschlossene Mathematiker Alan Turing zum Codeknacker-Team in Bletchley Park, das mit der Aufgabe betraut ist, den Enigma-Code der Nazis zu dechiffrieren. Eine schier unlösbare Mission, die von Turings arroganter Art nicht vereinfacht wird. Erst als Turing die begabte Joan zur Gruppe holt, beginnt er sich zu öffnen. Romantische Avancen Joans wehrt er jedoch ab: Turing ist homosexuell, und das steht in Großbritannien unter Strafe. Dann knackt Turing den Code – und auf einmal steht er im Rampenlicht.

Raffinierter Historienthriller über den Mathematiker Alan Turing, dem es gelang, den Enigma-Code zu knacken. Nominiert für 8 Oscars und 8 BAFTA-Awards

GB/USA 2014, Originaltitel: The Imitation Game, Regie: Morten Tyldum, Darsteller: Benedict Cumberbatch (Alan Turing), Keira Knightley (Joan Clarke), Matthew Goode (Hugh Alexander), Rory Kinnear (Detective Robert Nock), Allen Leech (John Cairncross), Matthew Beard (Peter Hilton), Charles Dance (Commander Denniston), Mark Strong (Stewart Menzies), James Northcote (Jack Good), Tom Goodman-Hill (Sergeant Staehl), Steven Waddington (Superintendent Smith)

Laufzeit: 114 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer ansehenweitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 02.04.2015 bis Di, 07.04.2015, jeweils 20:00 Uhr:

Kingsman: The Secret Service - Poster 1Kingsman: The Secret Service

Action/Komödie: Harry Hart, Mitglied der Geheimdienstorganisation Kingsmen, muss den fünfjährigen “Eggsy” über den Tod seines Vaters informieren. Jahre später – in der “Firma” gilt es einen Posten nachzubesetzen – erinnert er sich an den taffen Straßenjungen und bietet ihm, falls er die Ausbildung besteht, die vakante Stelle an. Widerwillig lässt sich der junge Mann rekrutieren, bald erweist er sich aber als überaus talentiert – keine Sekunde zu früh. Denn der Internet-Milliardär Valentine hat es auf die Weltherrschaft abgesehen.

Verfilmung der Comic-Reihe um eine britische Agenten-Spezialeinheit mit Colin Firth als stylishem Haudrauf.

GB 2014 Originaltitel: Kingsman: The Secret Service, Regie: Matthew Vaughn, Darsteller: Colin Firth (Harry Hart /Galahad), Samuel L. Jackson (Valentine), Mark Strong (Merlin), Taron Egerton (Gary ‘Eggsy’ Unwin), Michael Caine (Arthur), Sofia Boutella (Gazelle), Sophie Cookson (Roxy), Mark Hamill (Professor Arnold), Jack Davenport (Lancelot)

Laufzeit: 129 Min, FSK: ab 16 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 08.04.2015, 20:00 Uhr:

Jupiter Ascending PosterJupiter Ascending

Sci-Fi: Jupiter wächst auf der Erde auf. Die junge Frau schlägt sich als Putzfrau mehr schlecht als recht durch. Dabei ist sie zu Großem bestimmt, trägt das Gen zur Herrscherin der Galaxie in sich. Das macht sie zur gefährlichsten Feindin der amtierenden Herrscherin. Sie will Jupiter töten bevor die ihr Erbe antreten kann. Der genetisch verbesserte Ex-Soldat Caine steht Jupiter zur Seite und versucht sie zu retten. Erst langsam wird Jupiter klar, welche Macht sie besitzt und welche Verantwortung sie zu tragen hat.

Science-Fiction-Drama um eine junge Frau, die die Herrschaft der Königin des Weltalls bedroht. Von den Machern der “Matrix”-Trilogie.

USA 2014, Originaltitel: Jupiter Ascending, Regie: Lana + Andy Wachowski, Darsteller: Mila Kunis (Jupiter Jones), Channing Tatum (Caine), Douglas Booth (Titus), Sean Bean (Stinger), Eddie Redmayne (Balem), Vanessa Kirby (Katharine Dunlevy), Terry Gilliam, James D’Arcy, Gugu Mbatha-Raw (Famulus), Tuppence Middleton, Doona Bae, Maria Doyle Kennedy (Aleksa)

Laufzeit: 127 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 09.04.2015 bis Di, 14.04.2015, jeweils 20:00 Uhr,
So, 12.04.2015 auch um 16:00 Uhr
:

Cinderella - Poster 1 Cinderella

Fantasy: Nach dem Tod des geliebten Vaters ist Ella schutzlos der Eifersucht und den Gehässigkeiten ihrer Stiefmutter und deren Töchter ausgeliefert. Sie wird zur einfachen Magd degradiert und von allen hämisch “Cinderella” – “Aschenputtel” – genannt. Als sie eines Tages in den Wäldern einem gutaussehenden Fremden begegnet, scheint Ella endlich einen Seelenverwandten gefunden zu haben. Sie hält den Mann für einen Bediensteten im königlichen Palast, nicht ahnend, dass er in Wirklichkeit der Prinz selbst ist.

Zauberhafte Neu- und Realverfilmung des Aschenputtel-Märchens mit Lily James – und Cate Blanchett als böser Stiefmutter!

USA 2015, Originaltitel: Cinerella, Regie: Kenneth Branagh, Darsteller: Lily James (Cinderella), Cate Blanchett (Lady Tremaine), Richard Madden (Prince Charming), Stellan Skarsgård (Erzherzog), Holliday Grainger (Anastasia), Sophie McShera (Drisella), Derek Jacobi (König), Helena Bonham Carter (gute Fee), Hayley Atwell (Cinderellas Mutter)

Laufzeit: 105 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Für alle Fans von Elsa, Anna, Olaf, Kristoff und Sven gibt es ein Wiedersehen beim Vorfilm vor Cinderella:

Eiskönigin PartyfieberDie Eiskönigin – Party Fieber

Kurzfilm: Es ist der Morgen von Prinzessin Annas Geburtstag und während das Geburtstagskind noch schläft, sind Elsa, Kristoff und Olaf schon emsig bei der Arbeit und bereiten ihre pompöse Überraschungs-Fete vor. Doch obwohl sich Elsa fast am meisten darauf freut, ihrer Schwester endlich den prächtigen Geburtstag zu bescheren, den sie verdient, ist ausgerechnet sie es, die die Party fast zum Platzen bringt. Denn die Eiskönigin ist erkältet und hinterlässt mit ihrem Geniese überall, wo sie auftaucht, eine Spur aus lauter Mini-Schneemännern. So folgt eine Panne auf die nächste und die Party wird gepflegt durcheinander gewirbelt.

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 15.04.2015, 20:00 Uhr:

Die suesse Gier PosterDie süße Gier

Drama: Der Immobilienmakler Dino Ossola giert nach sozialem Aufstieg und Geld, dabei helfen soll ihm Finanzhai Giovanni Bernaschi, mit dessen Sohn seine selbstbewusste Teenagertochter liiert ist. Nach Anerkennung sehnt sich derweilen Giovannis Gattin Carla, die ein ambitioniertes Theaterprojekt verfolgt und mit ihrem künstlerischen Direktor eine Affäre beginnt. Sämtliche Beteiligte glauben sich kurz vor der Erfüllung ihrer Träume, als ein Unfall mit Fahrerflucht das Leben aller grundlegend verändert.

Drei (Liebes)geschichten und ein Todesfall: Italiens Oscar-Kandidat.

I/F 2013, Originaltitel: Il capitale umano, Regie: Paolo Virzi, Darsteller: Fabrizio Bentivoglio (Dino Ossola), Matilde Gioli (Serena Ossola), Valeria Bruni Tedeschi (Carla Bernaschi), Guglielmo Pinelli (Massimiliano Bernaschi), Fabrizio Gifuni (Giovanni Bernaschi), Gigio Alberti (Giampi), Valeria Golino (Roberta), Silvia Cohen (Adriana Crosetti)

Laufzeit: 110 Min, FSK: ab 12 Jahre

Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 16.04.2015 bis Di, 21.04.2015, jeweils 20:00 Uhr,
So, 19.04.2015 auch um 16:00 Uhr:

der-nannyDer Nanny

Komödie: Komödie: Familienvater und Karrieremensch Clemens Klina hat keine Zeit für seine beiden Kinder, weil er ein riesiges Bauprojekt plant. Dazu müssen nur noch ein paar renitente Mieter aus ihren Wohnungen vertrieben werden. Unter ihnen der kämpferische Rolf Horst, der sich das nicht gefallen lassen und Rache nehmen will. Dazu schleicht er sich als männliche Nanny bei Klina ein. Ein Fehler, denn Clemens Kids Winnie und Theo machen sich einen Sport daraus, jedes Kindermädchen so schnell wie möglich wieder zu vertreiben.

Matthias Schweighöfer schlägt wieder als Hauptdarsteller und Regisseur zu – gemeinsam mit Milan Peschel, mit dem er jüngst die Hitcomedy “Schlussmacher” landete.

D 2015, Regie: Matthias Schweighöfer, Darsteller: Matthias Schweighöfer (Clemens), Milan Peschel (Rolf), Joko Winterscheidt (August), Andrea Osvárt (Helen Nielsen), Alina Süggeler (Steffi), Paula Hartmann (Winnie), Arved Friese (Theo),Arsseni Bultmann

Laufzeit: 110 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch,22.04.2015, 20:00 Uhr:

Schaendung PosterSchändung

Thriller: Vor 20 Jahren wurden Zwillingsgeschwister brutal umgebracht. Die Ermittlungen gegen die des Doppelmords verdächtigte Schüler-Clique eines Nobelinternats wurden bald eingestellt, die Zeugin, die damals panisch einen telefonischen Notruf absetzte, nie verhört. Da findet Carl Mørck bei einem Selbstmörder eine an ihn adressierte Akte, die neue Details zum Fall enthält. Er prüft die Unterlagen, entdeckt Unstimmigkeiten und beginnt sehr zum Ärger seiner Vorgesetzten mit seinem Kollegen Assad zu recherchieren.

Zweite Verfilmung eines Thriller-Bestsellers von Jussi Adler Olsen um das Sonderdezernat Q der Kopenhagener Polizei. Carl Mork rollt einen 20 Jahre alten Doppelmord wieder auf. Extrem starke Krimi-Kost in bester skandinavischer Tradition.

Laufzeit: 120 Min, FSK: ab 16 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 29.04.2015, 20:00 Uhr:

300 Worte deutsch Poster300 Worte Deutsch

Sci-Fi: Seit der unerbittliche Ludwig Sarheimer im Ausländeramt arbeitet, gerät die Brautvermittlung von Demirkan ins Stocken, droht doch den Brautkandidatinnen die Abschiebung, wenn sie nicht 300 Worte Deutsch können. Demirkans Tochter Lela, Studentin, ist wenig angetan vom altmodischen Frauenbild ihres Vaters und will den Frauen im Schnellkurs Deutsch beibringen. Als sie sich ausgerechnet in den Neffen und Mitarbeiter von Sarbacher verliebt, gerät sie endgültig zwischen die Fronten der Auseinandersetzung zweier sturer Männer.

Paraderolle für Christoph Maria Herbst in einem Culture-Clash-Spaß.

D 2014, Regie: Züli Aladag, Darsteller: Christoph Maria Herbst (Sarheimer), Pegah Ferydoni (Lale), Christoph Letkowski (Marc), Christoph Maria Herbst (Sarheimer), Vedat Erincin (Hodscha Demirkan), Nadja Uhl (Conny), Beste Bereket (Fatma), Navid Navid (Cem)

Laufzeit: 96 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Sonntag, 03.05.2015 um 16:00 Uhr:

Asterix im Land der GötterAsterix im Land der Götter Poster

Animation: Im Jahr 50 vor Christus ist Gallien immer noch nicht ganz von den Römern besetzt. Denn ein kleines Dorf leistet weiterhin Widerstand. Das erzürnt Caesar sehr. Und so versucht er es dieses Mal mit einem besonders perfiden Trick. Er lässt direkt vor der Nase der unbeugsamen Gallier eine Trabantenstadt voller vergnügungssüchtiger Römer errichten, auf dass die Aus-sicht auf schnöden Mammon und ausschweifendes Luxusleben die Gegenwehr von Asterix & Co. aufweichen möge. Doch Caesar hat die Rechnung ohne den Zaubertrank gemacht.

Mit der zeitgenössisch animierten Adaption des Bandes “Die Trabantenstadt” findet die Marke Asterix dank feinem Wortwitz und viel römisch-gallischer Action zu alter Stärke zurück.

F 2014, Originaltitel: Astérix: Le domaine des dieux, Regie: Louis Clichy, Alexandre Astier

Laufzeit: 86 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Sonntag, 07.06.2015 um 16:00 Uhr:

Shaun das Schaf - Der Film - Poster 1Shaun das Schaf – Der Film

Animation: Gelangweilt vom Alltag des Hoflebens will Shaun das Schaf einen Tag ausbrechen und löst Chaos aus: Sein Bauer landet mit Gedächtnisverlust in der Stadt und macht dort Karriere als Starfriseur mit Schafschere. Zusammen mit seinen Freunden und Hund Bitzer macht sich Shaun auf den Weg, um ihn zurückzuholen. Dabei fliehen sie vor einem skrupellosen Tierfänger dank perfekter Verkleidung, müssen aber aus dem Gefängnis befreit werden. Nach hartem Kampf und vielen Tricks schaffen Sie es mit dem Bauern wieder zurück auf den Hof.

Das freche Knet-Schaf der “Wallace & Gromit”-Macher im eigenen Kinofilm – und auf der Suche nach dem Bauern in der großen Stadt. Määäh!

GB 2015, Originaltitel: Shaun The Sheep Movie, Regie: Mark Burton, Richard Starzak, Richard Goleszowski

Laufzeit: 85 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten