Willkommen…


...auf unseren Seiten! Schauen Sie sich doch um und melden Sie sich für unseren Programm-Newsletter an!

Unser aktuelles Kinoprogramm

Alle Filme im Linden-Theater werden in Digital-2D gezeigt

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 17.09.2014, 19.30 Uhr (wegen Überlänge):

Die geliebten Schwestern PosterDie geliebten Schwestern

Drama: Sturm und Drang ist 1788 in Rudolstadt angesagt. Friedrich Schiller und zwei mittellose Schwestern leben in einer Ménage-à-trois. Die unglücklich verheiratete Caroline von Beulwitz und deren schüchterne Schwester Charlotte von Lengefeld folgen ihrem Schwur, alles miteinander zu teilen, auch den berühmten Autor. Charlotte ehelicht ihn, damit ihre Dreiecksbeziehung unter dem Deckmantel der Konvention fortgesetzt werden kann. Caroline, deren Roman Schiller anonym publiziert, verlässt ihren Gatten. Als sie schwanger wird, zerbricht das fragile Gleichgewicht des Liebesdreiecks.

Stilvoll, dialogstark und mit einem überzeugenden Hauptdarstellertrio stellt Dominik Graf die ewig aktuelle Frage: Kann man eine ungewöhnliche Liebe leben?

D/A 2014, Regie: Dominik Graf, Darsteller: Henriette Confurius (Charlotte von Lengefeld), Florian Stetter (Friedrich Schiller), Hannah Herzsprung (Caroline von Lengefeld), Claudia Messner (Madame Lengefeld), Ulrich Blöcher (Johann Friedrich Cotta), Ella Gaiser (Fürstin von Schwarzburg), Eva-Maria Hofmann (Mutter Schiller), Thomas Kornack (Kutscher in Weimar), Klaus Lehmann (Henry Heron), Maja Maranow (Frau von Stein)

Laufzeit: 139 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 18.09.2014 sowie Sa, 20.09.2014 bis Di, 23.09.2014, jeweils 20:00 Uhr:
(Fr, 19.09.2014 KEINE Vorstellung wegen Sonderveranstaltung “Reim Deluxe”)

The Expendables 3 - Poster 1The Expendables 3

Action: Barney Ross, Lee Christmas und ihre bewährte Crew befreien Kumpel Doc aus einem Gulag. Ein Himmelfahrtskommando, dem postwendend eine noch gefährlichere Mission folgt: Es gilt Conrad Stonebanks auszuschalten, Mitbegründer der Expendables und inzwischen weltweit operierender Waffenhändler. Ross stellt ein neues, junges Team zusammen und zieht los. Stonebanks hat sich, beschützt von einer Armee, in einem ehemaligen osteuropäischen Hotelkomplex verschanzt. Ein ungleicher Kampf bricht los – nur gut, dass die Neo-Expendables unerwartete Unterstützung bekommen.

Die Action-Veteranen um Arnie & Sly gehen auf ihre dritte Söldner-Mission – diesmal mit Mel Gibson als Fiesling!

USA 2014, Originaltitel: The Expendables 3, Regie: Patrick Hughes, Darsteller: Sylvester Stallone (Barney Ross), Jason Statham (Lee Christmas), Jet Li (Yin Yang), Antonio Banderas (Rapido), Wesley Snipes (Surgeon), Dolph Lundgren (Gunnar Jensen), Mel Gibson (Conrad Stonebanks), Harrison Ford (Max Drummer), Arnold Schwarzenegger (Trench), Kellan Lutz (Smilee), Terry Crews (Hale Caesar), Kelsey Grammer (Bonaparte), Ronda Rousey (Luna), Natalie Burn (Kristina), Robert Davi (Goran Vogner)

Laufzeit: 127 Min, FSK: ab 16 Jahre

Offizielle Filmseite- Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Reim Deluxe hoch kleinFr, 19.09.2014, Einlass ab 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr

Reim Deluxe

Der Verein Linie 7 präsentiert im Rahmen der Frechener Kulturwochen einen Abend rund um´s Wort

Alle Infos zu der Veranstaltung finden Sie HIER.

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 24.09.2014, 20:00 Uhr:

Wir sind die Neuen PosterWir sind die Neuen

Komödie: Drei Alt-68er aus der früheren Studenten-WG ziehen nach 35 Jahren wieder zusammen, aus Geldmangel und um die gute alte Zeit wieder aufleben zu lassen. Dabei geraten sie mit der jungen Studenten-WG einen Stock höher aneinander. Während die entspannten Oldies nachts trinken, philosophieren und alten Hits lauschen, wollen die pflichtversessenen Youngster nur Ruhe, Ordnung und Sauberkeit. Die Generationen kriegen sich in die Haare und merken nur langsam, dass beide voneinander profitieren können.

Beim Zusammenprall der Generationen in der Komödie von Ralf Westhoff sind diesmal die Rollen vertauscht – nicht die Jungen sind das Partyvolk, sondern die ältere Generation.

D 2014, Regie: Ralf Westhoff, Darsteller: Gisela Schneeberger (Anne), Heiner Lauterbach (Eddi), Michael Wittenborn (Johannes), Claudia Eisinger (Katharina), Karoline Schuch (Barbara), Patrick Güldenberg (Thorsten), Katharina M. Schubert (Lena), André Jung (Paul), Gustav Peter Wöhler (Günther)

Laufzeit: 92 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite- Trailer und weitere FilminfosKarten reservieren

NUR Do, 25.09.2014, 20:00 Uhr:

(Fr – Mo nur im Rahmen des Flimmer-Dinners)

Einmal Hans mit scharfer Soße Poster 1Einmal Hans mit scharfer Soße

Komödie: Hatice hat ein Problem. Sie braucht dringend einen Mann. Denn ihre jüngere Schwester Fatma ist schwanger und muss sofort heiraten. Das darf sie allerdings erst, wenn Hatice unter der Haube ist, so will es eine alte anatolische Tradition, an der Vater Ismail eisern festhält. Doch wo soll Hatice so schnell einen Bräutigam auftreiben? Denn ein Türke darf es auf keinen Fall sein, wobei in dem deutschen Mann schon ein bisschen türkisches Feuer lodern darf. Und so begibt sich Hatice auf die Suche nach ihrem “Hans mit scharfer Soße”.

Multikulti-Komödie nach dem gleichnamigen Roman von Hatice Akyün.

D 2013, Regie: Buket Alakus, Darsteller: Idil Üner (Hatice), Adnan Maral (Ismail), Siir Eloglu (Emine), Sesede Terziyan (Fatma), Demet Gül (Abla), Huseyin Ekici (Mustafa), Max von Thun (Gero), Julia Dietze (Julia), Steffen Groth (Hannes), Janek Rieke (Stefan)

Laufzeit: 96 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und

Flimmer-DinnerFr, 26.09.2014 bis Mo, 29.09.2014:

Flimmer-Dinner-Woche

mit dem Film “Einmal Hans mit scharfer Soße”.

Alle Infos zum Flimmer-Dinner finden Sie HIER.

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 01.10.2014, 20:00 Uhr:

Jimmy's Hall - Poster 1Jimmy´s Hall

Drama/Historie: Der Ire Jimmy Gralton kehrt 1932 in sein Heimatland zurück, nachdem er über 20 Jahre in Amerika verbracht hatte. Der bekennende Kommunist ist schockiert von den Zuständen in Irland, denn Armut und Hunger sind im ganzen Land verbreitet. Er gründet daraufhin ein Jugendzentrum, um Teenager zu kritischem Denken zu erziehen, was ihn jedoch ins Visier der Gemeindeführung bringt. Denn die will die vorherrschenden Machtstrukturen beibehalten.

Beschwingt erzähltes Drama von Ken Loach über den einzigen gebürtigen Iren, der jemals aus seinem Geburtsland ausgewiesen wurde.

GB 2014, Originaltitel: Jimmy´s Hall, Regie: Ken Loach, Darsteller: Barry Ward (James Gralton), Simone Kirby (Oonagh), Andrew Scott (Father Seamus), Jim Norton (Father Sheridan), Brian F. O’Byrne (O’Keefe), Sorcha Fox (Molly), Aisling Franciosi (Marie), Karl Geary (Sean), Denise Gough (Tess), Aileen Henry (Alice)

Laufzeit: 109 Min, FSK: ab 6 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Do, 02.10.2014 bis Di, 07.10.2014, jeweils 20:00 Uhr:

Guardians of the Galaxy - Poster 1Guardians of the Galaxy

Sci-Fi/Action: Im All hat der clevere Draufgänger Peter Quill eine merkwürdige Kugel erbeutet, die großes Interesse weckt. Hinter ihr sind nicht nur Killeramazone Gamora und der sprechende, genetisch veränderte Waschbär Rocket, sondern auch zwei außerirdische Dikatoren her. Als Quill, Gamora und Rocket die Kräfte der Kugel und deren möglichen Missbrauch erkennen, bilden sie mit Kraftprotz Drax und dem superstarken Baumwesen Groot eher widerwillig ein Team, das lernt, Verantwortung für andere zu übernehmen und damit die Galaxie zu schützen.

Abgefahrener Action-Spaß mit ultracoolen Weltraum-Outlaws, von den Machern von Marvels “The Avengers”.

USA 2014, Originaltitel: Guardians of the Galaxy, Regie: James Gunn, Darsteller: Chris Pratt (Peter Quill /Star-Lord), Zoe Saldana (Gamora), Lee Pace (Ronan the Accuser), Bradley Cooper (Rocket Raccoon), Karen Gillan (Nebula), Vin Diesel (Groot), Laura Haddock (Meredith Quill), Benicio Del Toro (Taneleer Tivan /The Collector), John C. Reilly (Rhomann Dey), Michael Rooker (Yondu), Dave Bautista (Drax the Destroyer), Djimon Hounsou (Korath the Pursuer), Glenn Close (Nova Prime Rael)

Laufzeit: 121 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite- Trailer ansehenweitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Freitag, 03.10.2014, 16:00 Uhr:

Monsieur Claude PosterMonsieur Claude und seine Töchter

wegen des großen Erfolges erneut im Programm!

Komödie: Der patriarchalische Notar Claude und seine sanfte Gattin verstehen die Welt nicht mehr, warum nur haben ihre drei Töchter einen Muslim, einen Juden und einen Chinesen geheiratet, statt einen netten katholischen Franzosen? Bei Familientreffen tappen alle in die Fallen des interkulturellen Minenfelds. Das bürgerliche Paar setzt seine Hoffnung auf blonde Enkel der Jüngsten. Als die einen katholischen, aber tiefschwarzen Verlobten anschleppt, ist der Toleranzvorrat erst einmal aufgebraucht.

Vier Hochzeiten und viele Kulturschocks: Der Nummer-1-Hit in den französischen Kinos begeistert mit radikalem Witz.

F 2014, Originaltitel: Qu’est-ce qu’on a fait au Bon Dieu?, Regie: Philippe de Chauveron, Darsteller: Christian Clavier (Claude Verneuil), Chantal Lauby (Marie Verneuil), Ary Abittan (David Benichou), Medi Sadoun (Rachid Benassem), Frédéric Chau (Chao Ling), Noom Diawara (Charles Koffi), Frédérique Bel (Isabelle Verneuil), Julia Piaton (Odile Verneuil), Emilie Caen (Ségolène Verneuil), Elodie Fontan (Laure Verneuil), Pascal N’Zonzi (André Koffi)

Laufzeit: 97 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer ansehenweitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt von So, 05.10.2014 bis Fr, 10.10.2014, jeweils um 16:00 Uhr

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Frechen-Film e. V. in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Frechen wieder seine Herbst-Kinderfilmwoche im Linden-Theater.

Vom 5. bis 10. Oktober 2014 wird jeden Tag um 16:00 Uhr ein Kinder- oder Familienfilm gezeigt. Kinderfilm-Woche

Der Eintritt zu den Filmen der Herbst-Kinderfilmwoche beträgt 3,- € für Kinder und 5,- € für Erwachsene.

Folgende Filme werden gezeigt:
So, 05.10.2014: Planes 2 – Immer im Einsatz, 84 Min, ab 0 Jahre
Mo, 06.10.2014: Flöckchen – Die großen Abenteuer des kleinen weißen Gorillas, 93 Min, ab 0 Jahre
Di, 07.10.2014: The Lego Movie, 100 Min, ab 0 Jahre
Mi, 08.10.2014: Rico, Oskar und die Tieferschatten, 96 Min, ab 0 Jahre
Do, 09.10.2014: Ab durch den Dschungel, 82 Min, ab 0 Jahre
Fr, 10.10.2014: Drachenzähmen leicht gemacht 2, 103 Min, ab 6 Jahre

Die genauen Infos zu den einzelnen Filmen der Herbst-Kinderfilmwoche finden Sie HIER.

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 08.10.2014, 20:00 Uhr:

hectors_reiseHectors Reise oder die Suche nach dem Glück

Drama/Komödie: Der Londoner Psychiater Hector ist frustriert, weil seine Patienten nicht glücklich werden und auch er nichts daran ändern kann. Kurz entschlossen packt er seine Koffer, lässt seine treue Freundin in England zurück und begibt sich auf eine Weltreise, um das Glück zu erkunden. Dabei trifft er gestresste Investmentbanker und verführerische Damen, weise Mönche, Drogendealer mit Herz und finstere Gestalten und neben alten Freunden auch seine erste große Liebe. Eifrig kritzelt er seine Beobachtungen in ein Notizbuch und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

Amüsantes Road- und Feel-Good-Movie um einen Psychiater auf der Suche nach der Formel zum Glück nach dem gleichnamigen Bestseller.

D/CDN 2014, Originaltitel: Hector and the Search for Happiness, Regie: Peter Chelsom, Darsteller: Simon Pegg (Hector), Rosamund Pike (Clara), Toni Collette (Agnes), Stellan Skarsgård (Edward), Jean Reno (Diego), Christopher Plummer (Professor Coreman), Chris Gauthier (Roger), Chad Willett (Alan)

Laufzeit: 119 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 15.10.2014, 20:00 Uhr:

rheingold-gesichter-eines-flusses-plakat-RheinRheingold – Gesichter eines Flusses

Dokumentarfilm: Von den Hochalpen bis zur Nordsee erstreckt sich der Rhein über eine einzigartige landschaftliche Vielfalt und prägt die umliegende Natur-, Tier- und Menschenwelt. Nicht umsonst sagt man ihm nach, er sei die Hauptschlagader Europas, immerhin verbindet er Berge und Wasser sowie sechs Länder miteinander: die Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Deutschland, Frankreich und Niederlande. Aus der Vogelperspektive unternimmt die Dokumentation eine Reise in die unterschiedlichsten Rhein-Regionen und erklärt die historischen Hintergründe in Bezug auf den Fluss.

Besinnliche, aus der Vogelperspektive aufgenommene Dokumentation über den Rhein mit viel historischem Wissen und poetischer Kraft.

D 2014, Regie: Dr. Peter Bardehle, Lena Leonhardt, Sprecher: Ben Becker, Anne Moll

Laufzeit: 94 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite - Trailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 22.10.2014, 20:00 Uhr:

CanASongSaveYourLife_Plakat_A3.inddCan a song save your life?

Romanze/Musikfilm: Die Singer/Songwriterin Greta ist mit ihrer Jugendliebe Dave nach New York gereist, wo dieser einen hoch dotierten Plattendeal unterschreibt. Kaum ist dies geschehen, folgen schon die Rockstar-Allüren – Groupie inklusive. Greta ist am Boden zerstört, will nur noch heim nach England. Ihren letzten Abend verbringt sie in einem East Village Club, wo sie im Laufe der Open-Mike-Night ein selbstkomponiertes Lied zum Besten gibt. Der abgetakelte, zufällig anwesende Indie-Label-Produzent Dan erkennt sofort, dass er gerade einen potentiellen Hit gehört hat.

Feelgood-Movie mit Keira Knightley, Mark Ruffalo und “Maroon 5″-Sänger Adam Levine. Regisseur John Carney (“Once”) erzählt frisch, flott und authentisch von der Schwierigkeit, Liebe und Karriere in Einklang zu bringen.

USA 2013, Originaltitel: Begin again, Regie: John Carney, Darsteller: Keira Knightley (Greta), Mark Ruffalo (Dan), Hailee Steinfeld (Violet), James Corden (Steve), Mos Def (Saul), Catherine Keener (Miriam), Adam Levine (Dave), Marco Assante (Marco), Mary Catherine Garrison (Jill)

Laufzeit: 104 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 29.10.2014, 20:00 Uhr:

diplomatie-plakatDiplomatie

Drama: Sommer 1944. Hitler erlässt die Order, dass Paris dem Feind “nicht oder nur als Trümmerfeld” überlassen werden darf. General Dietrich von Choltitz ist der Mann, der sicherstellen soll, dass dieser barbarische Plan auch durchgeführt wird, den Eiffelturm, den Louvre, die Kathedrale Notre-Dame und die Brücken über der Seine hat er bereits verminen lassen. Der schwedische Generalkonsul Raoul Nordling versucht dies zu verhindern, schleicht sich am 25. August durch einen unterirdischen Geheimgang ins deutsche Hauptquartier ein und stellt Choltitz zur Rede.

Spannendes Kammerspiel von Volker Schlöndorff über das fiktive Treffen im Sommer 1944 zwischen dem deutschen General von Choltitz und dem schwedischen Generalkonsul Nordling, der die Zerstörung von Paris verhindern will.

D/F 2014, Regie: Volker Schlöndorff, Darsteller: André Dussollier (Raoul Nordling),Niels Arestrup (Général von Choltitz),Burghart Klaußner (Hauptmann Werner Ebernach),Robert Stadlober (Lieutenant Bressensdorf),Jean-Marc Roulot (Jacques Lanvin),Stefan Wilkening (Caporal Mayer),Thomas Arnold (Lieutenant Hegger)

Laufzeit: 84 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos - Karten reservieren

Alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten